© 1998-2018 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Montag, 17.09.2018 14:53

 

Walter Gleißner

Maria hilf!
für vierstimmig gemischten Chor a cappella

nach einer Handschrift aus der Pfarrkirche St. Laurentius Kostenblatt bearbeitet (2018)

Partitur, zgl. Chorpartitur

M-2020-3940-3
EURO 5,80; ab 15 Expl. je EURO 2,80; ab 25 Expl. je EURO 2,20

Zum Werk

Während einer Reise in meine böhmische Heimat im Juni 2018 hatte ich Gelegenheit, mit einer Reihe von tschechischen Musikerkollegen Kontakt zu knüpfen. So lernte ich einen jungen Komponisten und Dirigenten kennen, dem, genau wie mir selbst, die deutsch-tschechische Versöhnung und Völkerverständigung ein großes Anliegen ist. Von ihm kam die Idee, dass ich ein Chorwerk komponieren sollte, das im Rahmen der geplanten Benefizveranstaltungen zur Renovierung der Maria-Hilf-Kapelle in meinem einstigen Wohnort Kostenblatt aufgeführt werden könnte. Eine musikalische Vorlage für die Chorkomposition fand sich schneller als gedacht, als ich beim Besuch der Kostenblatter Pfarrkirche St. Laurentius eine Handschrift aus den 1930er-Jahren entdeckte. Es handelte sich um ein Stück mit dem Titel "Maria hilf!", das ich selbst als Junge oft gehört und gesungen hatte, und dessen Inhalt zudem genau der oben genannten Intention entsprach. Ich arbeitete das ursprünglich eher als eine Art Solokantate mit chorischen Passagen und Orgelbegleitung konzipierte Werk um zu einem a-cappella-Chorsatz, der den dreiteiligen, refrainartigen Ruf "Maria hilf!" sowohl textlich als auch musikalisch ins Zentrum stellt. Die davon eingerahmten Liedstrophen sind wechselnden Stimmkombinationen zugewiesen. Inhaltlich gipfelt der Text in der Bitte "Vereine was geschieden, versöhne, was im Streit, dass wir zu deinen Füßen als Brüder dich begrüßen." (Walter Gleißner)

Cover

Cover

Bewegen Sie die Maus über die Abbildungen, um Vergrößerungen angezeigt zu bekommen.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 


zurück zum Seitenanfang